Optimierung der digitalen Qualitätskontrolle bei e.GO durch Augmented Reality

„Optimierung der digitalen Qualitätskontrolle bei e.GO durch Augmented Reality”

Im Aachener e.GO Serienwerk muss die End-of-Line Qualitätskontrolle eines montierten Fahrzeugs im Montagetakt von 10 Minuten durchgeführt werden. Gleichzeitig sind die dort generierten Qualitätsinformationen und Prüfergebnisse digital zu dokumentieren und zu speichern. Da insgesamt rund 400 qualitätsrelevante Aspekte geprüft werden, ist zur effizienten Durchführung der Einsatz eines digitalen Tools notwendig. Ziel des durchgeführten E4TC-Projekts war es daher, eine Lösung zu entwickeln, die mit Hilfe von Bilderkennung Qualitätsprobleme automatisiert detektiert. Darüber hinaus ermöglicht die Anwendung von Augmented Reality eine intuitive und schnelle Durchführung der digitalen Qualitätsdokumentation.

 

Sprintbeschreibung

In einem ersten Schritt wurde ein Katalog für die Bewertung und Dokumentation von Qualitätsparametern erarbeitet. Pilotiert wurde die automatisierte Fehleridentifikation durch ein Videoanalyse-System am Beispiel der Spaltmaße des e.GO Life.

Mittels RFID wird die Vehicle Identification Number (VIN) des Fahrzeugs automatisch bei Eintritt in die Prüfstation ermittelt. Über die VIN erfolgt die individuelle Zuordnung der PLM-basierten Fahrzeugkonfiguration zum zu prüfenden Fahrzeug. In der Prüfstation vergleichen die Kameras die Merkmale des Fahrzeugs mit den Soll-Vorgaben der Konfiguration. So werden beispielsweise die Spaltmaße anhand der aufgenommenen Bilder mittels Edge-Computing analysiert. Um Fehler sichtbar machen zu können, entwickelten die Projektpartner basierend auf dem Internet of Production Architekturansatz ein Interface zwischen der Videoanalyse-Software und der Augmented Reality-Anwendung. Dieses wurde genutzt, um eine Augmented Reality-Applikation zur Verfügung zu stellen, die Mitarbeiter bei e.GO befähigt, die Qualitätskontrolle schneller durchzuführen und gleichzeitig die Dokumentation der Defekte zu digitalisieren. Zusätzlich bietet die Applikation die hilfreiche Möglichkeit, zu den identifizierten Qualitätsaspekten über ein angebundenes Ticket-System Nachrichten an die verantwortliche Montagestation und die Qualitätsmanagement-Abteilung zu versenden.

AR-in-End-of-Line-Testing
End-of-Line-Bild
Beteiligte E4TC-Mitgliedsunternehmen
Hewlett-Packard-Enterprise-200x200
ptc-200x200