4.0 Transformationsprogramme

Das European 4.0 Transformation Center (E4TC) bietet Unterstützung für folgende Fragestellungen:

  • 4.0 Produkte und Services – Neue Märkte und Mehrwerte durch Digitalisierung, Vernetzung, Hybridisierung und damit verbundene neue Leistungsangebote
  • 4.0 Unternehmensprozesse – Agilität durch Transparenz und Echtzeitfähigkeit, Integration, Analyse, Rückkopplung und laufende Anpassung
  • 4.0 Geschäftsmodelle – Neue Möglichkeiten für nachhaltiges Wachstum durch erweiterte Wertschöpfung mit Hilfe direkter, skalierbarer Kundenbeziehungen oder horizontaler Plattformen

Ihre agile 4.0 Transformation benötigt unternehmensweite Ziele, die Nutzung unmittelbarer Umsetzungschancen und nachhaltig wirkende Voraussetzungen für den Transformationserfolg.

Transformationsziele setzen

Wachstumsziele für Produkte und Services

  • Neue Dienste
  • Vernetzung
  • Hybridisierung

Effizienzziele für direkte und indirekte Prozesse

  • Agilität und Anpassung
  • Transparenz in Echtzeit
  • Rückkopplung und Analyse
  • Integration und Automatisierung

Strategische Ziele für neue Geschäftsmodelle

  • Kundenbeziehungen
  • Plattformen
  • Nachhaltige Umsätze

Umsetzungschancen nutzen

Pilotierung von Minimum Viable Services

Schnelle Produktprototypen

Vernetzte Systeme, Produkte und Anlagen

Appitecture

Einheitliche redundanzfreie Datenbasis

Lernen aus Prozess- und Produktdaten

Synergien mit Partnern

Einsatz von Cloud-Angeboten

Pilotierung neuer Geschäftsarten

Erfolgsvoraussetzungen schaffen

Strategisch verankern und Management-Commitment erzeugen

Strategische Partnerschaften eingehen

Organisation passend ansiedeln und fokussieren

Fehler- und Lernkultur zulassen

Neue Märkte und Nischen ausprobieren

Intern und extern horizontal vernetzen

Die Aachener e.GO Mobile AG ist ein anschauliches Beispiel für eine ganzheitliche 4.0 Transformation. Das Unternehmen entwickelt und produziert als Start-up innovative Elektrofahrzeuge unter dem Motto „Bezahlbare Elektroautos durch Industrie 4.0“.

Transformationsziele setzen

Vernetztes Fahrzeug

  • Smartphone-Integration
  • Individuelle Services für Nutzer
  • Remote-Werkstatt-Diagnose

4.0 Prozesse

  • Agile Produktentwicklung (Change  Request)
  • 4.0 Serienfabrik (Digitaler Schatten  und 100% Transparenz)
  • Direkter Kundenkontakt

Skalierbares Geschäftsmodell

  • Leasing- und Sharing-Modelle
  • Leistungsplattform rund um das  Fahrzeug
  • Skalierbare Internationalisierung

Umsetzungschancen nutzen

RWTH Aachen Campus Umfeld und Ressourcen

Schnelle, partielle Prototypen

Agiler IT-Einsatz zur Organisationsentwicklung

Rasche Umsetzung mit Standards

  • Applikationen
  • Komponenten
  • Cloud-Angebote

Bedarfsgerechte Apps

Partner Win-wins mit wechselseitigen Technologieträgern

Erfolgsvoraussetzungen schaffen

Eigenständiger Spin-Off

Ständige Validierung von Annahmen und Anpassung

Fokussierte Zielmärkte als Sweet Spots für Elektrofahrzeuge

Starkes Partner-Ökosystem

Das E4TC nutzt das „Internet of Production“-Modell des WZL der RWTH Aachen, um die digitale Transformation der Prozesse für Industrieunternehmen zu gliedern und die damit möglichen Rückkopplungen und interaktiven Prozesse zu adressieren.
Gemeinsam mit unseren Mitgliedern haben wir große Teile davon bereits bei e.GO und in Center-Projekten realisiert.